03367-7_Out-in-Church_fin.indd

Am 25. April ist im Herder-Verlag das Buch zu unserer Kampagne erschienen:

 

#OutInChurch – für eine Kirche ohne Angst

 

Im Januar 2022 outeten sich über hundert hauptamtliche, ehemalige und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen der katholischen Kirche in Deutschland als LGBTIQ+. Dieses Buch bündelt einige ihrer Erfahrungen, Geschichten und gibt Antworten auf existenzielle Fragen: Was heißt es als nichtbinäre Person für ein katholisches Bistum zu arbeiten? Was macht es mit einem Priester, wenn er sein Schwulsein verheimlichen muss? Wie offen darf eine lesbische Religionslehrkraft ihre Identität zeigen? Nimmt mich Kirche so an, wie ich bin? Das sind Fragen, die weit über Deutschland hinausgehen und weltkirchliche Bedeutung haben und die in diesem Buch authentisch und mitreißend geschildert werden, direkt aus dem Leben. Dazu erklären Expert*innen, welche psychischen Auswirkungen es haben kann, wenn sie in der katholischen Kirche ihre sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität verheimlichen müssen oder wie sich Coming-out und sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in theologischer Perspektive einordnen lassen. Das gemeinsame Ziel: Ein drängender Appell für eine „Kirche ohne Angst“, in der Menschen darin offen und ehrlich ihre Identität leben können.

 

Herausgeber*innen:
Dr. Michael Brinkschröder, ​​Jens Ehebrecht-Zumsande, Veronika Gräwe, Bernd Mönkebüscher, Prof. Dr. Gunda Werner

 

ISBN: 978-3-451-03367-4
256 Seiten
22 €